40TOZ: Brot und Nudeln trotz Zuckerentzug

Brot, Nudeln und Kartoffeln trotz Zuckerentzug?

Brot, Nudeln und Kartoffeln gehören für mich zu den absoluten Grundnahrungsmitteln. Diese aus meinem Alltag zu streichen würde mir daher im Leben nicht in den Sinn kommen. Ganz im Gegenteil, denn ich esse viel Brot, viele Kartoffeln und erst Recht viele Nudeln und das sehr gern. Jetzt kommt wahrscheinlich ein Aufschrei: „Aber Nudeln, Brot und Kartoffeln enthalten wegen der vielen Kohlenhydrate doch auch Zucker!“

Ja, damit hast du Recht. Dennoch kannst du diese Grundnahrungsmittel fast bedenkenlos essen…

Kann ich Brot trotz Zuckerentzug essen?

  • Ja, denn im Grunde wird beim Backen von Brot kein zusätzlicher Zucker benötigt. Bei manchen Brotsorten wird dieser aber verwendet, um eine intensivere Farbgebung zu erreichen. Der Bäcker deines Vertrauens gibt hierbei aber sicher gerne Auskunft.
  • Die Menge von max. 5 g Zucker pro 100 g wird bei Brot nur in den seltensten Fällen überschritten.
  • Vorsicht ist bei Pumpernickel geboten: dieses weist den mit Abstand höchsten Zuckergehalt aus und überschreitet oftmals die Grenze von 5 g Zucker pro 100 g.
  • Bananenbrot & Co. sind ebenfalls Tabu, der Zuckergehalt liegt bei diesen Brotsorten aufgrund des Fruchtzuckers ebenfalls oft bei über 5 g Zucker pro 100 g.
  • Versuche abgepacktes Brot zu vermeiden.
  • Streiche Weißbrot von deinem Einkaufszettel. Dieses enthält meist hohe Mengen an Zucker.
  • Iss vor allem Vollkornbrot
  • Zu guter Letzt: Frisch gebacken vom Bäcker ist schlicht am Besten.

Kann ich Nudeln trotz Zuckerentzug essen?

  • Ja, wie mein Vergleich von Nudeln zeigt, gibt es eine Menge Nudelsorten, die nur einen Zuckergehalt von 1 g Zucker pro 100 g haben. Natürlich gibt es auch Ausreißer, die einen Zuckergehalt von über 3 g Zucker pro 100 g haben. Diese Nudelsorten solltest du natürlich streng umschiffen, da es tatsächlich nicht an guten und zuckerarmen Alternativen mangelt.

Kann ich Kartoffeln trotz Zuckerentzug essen?

  • Ja, denn Kartoffeln kommen gänzlich ohne die Zugabe von künstlichem Zucker aus. Dieser entsteht nur auf natürliche Weise, während die Kohlenhydrate verbrannt werden.
  • 100 g Kartoffeln enthalten so nur ca. 0,8 g Zucker.
  • Kartoffeln sind zudem reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die für unseren Organismus notwendig sind.

Darf ich auch während der 40 Tage ohne Zucker Challenge Brot, Nudeln und Kartoffeln essen?

Ja, denn bei der 40 Tage ohne Zucker Challenge geht es hauptsächlich um die Vermeidung von Industriezucker. Dieser kommt in Kartoffeln, Nudeln und Brot gar nicht oder nur in sehr geringen Mengen vor. Mit ein paar Ausnahmen steht dem Verzehr von Nudeln, Kartoffeln und Brot also nichts entgegen.

Während meiner 40 Tage ohne Zucker Challenge habe ich selber über 5 kg abgenommen, obwohl ich Brot & Co. gegessen habe. Werfe im Zweifel einfach immer selber einen Blick auf die Nährwertangaben oder erkundige dich direkt bei deinem Bäcker.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*