Green Smoothies - zuckerarmer Vitamin Kick

Green Smoothies – ein zuckerarmer Vitamin-Kick

Du möchtest nicht nur Wasser trinken, sondern zur Abwechslung gelegentlich auch einen gesunden vitaminreichen Drink zu dir nehmen? Dann sind Green Smoothies ideal für dich geeignet. Im Gegensatz zu normalen Fruchtsäften ist der Zuckergehalt bei Green Smoothies deutlich geringer als bei Fruchtsäften, dabei ist der Vitamin- und Nährstoffgehalt gleich hoch bzw. sogar noch höher und vielfältiger. Perfekt also, wenn du dich zuckerarm aber besonders vitaminreich ernähren möchtest. Was du alles über Green Smoothies wissen musst und wie du Green Smoothies zubereitest, erfährst du in diesem Beitrag.

In den letzten Jahren haben Green Smoothies einen wahren Boom erlebt. Was lange Zeit als ein Getränk für Spinner abgetan wurde, hat sich heutzutage zu einem sehr beliebten Getränk entwickelt, das sogar auch in Kaffees oder spezialisierten Green Smoothie Bars serviert wird. Das ist auch kein Wunder, schließlich sind Green Smoothies wahre Nährstoffbomben und bieten zugleich einen schnellen Energiekick, der den Kreislauf und das Immunsystem so richtig in Fahrt bringt. Dabei spielt es keine Rolle, wann du deinen grünen Smoothie trinkst. Du kannst diesen sowohl zum Frühstück aber auch als Ersatz zum Mittag oder Abendbrot trinken.

Der Unterschied: Green Smoothies vs. Fruchtsäfte

Du fragst dich jetzt sicher, worin genau der Unterschied zwischen einem Green Smoothie und einem Fruchtsaft liegt. Neben den zusätzlichen Nährstoffen, die das Gemüse im Green Smoothie für dich bereithält, liegt der wesentliche Unterschied bei grünen Smoothies und Fruchtsäften im Zuckergehalt. Während Fruchtsäfte zu 100% aus Obst bestehen enthalten Green Smoothies nur zu etwa 30% Obst. Sprich, der Gehalt an Fruchtzucker ist bei einem Green Smoothie erheblich reduziert, weshalb Green Smoothies perfekt für eine zuckerreduzierte Ernährungsweise geeignet sind.

Tipps für die Zubereitung von Green Smoothies

Die Zubereitung von einem Green Smoothie ist denkbar einfach. Du benötigst immer 2/3 Gemüse und 1/3 Obst. Dazu einen Schluck Wasser – je nach gewünschter Sämigkeit. Anstelle von Wasser kannst du aber auch Kokoswasser verwenden. Dieses verleiht deinem Green Smoothie eine milde Süße, ohne daraus eine Zuckerbombe zu machen, da Kokoswasser nur einen sehr geringen Zuckergehalt hat. Zudem sagt man Kokoswasser viele gesunde Eigenschaften nach, womit Kokoswasser die perfekte Ergänzung für deinen Green Smoothie sein kann. Wichtig ist bei der Zubereitung nur, dass du einen wirklich soliden Mixer hast, der das Gemüse problemlos zerkleinern und daraus einen leckeren Smoothie machen kann. Ansonsten kommt in deinen Green Smoothie einfach was dir schmeckt. Ganz gleich ob Spinat, Gurke, Mangold, Apfel, Banane, Ingwer oder Kiwi. Wichtig ist nur, dass du dich an die Grundrezeptur mit 2/3 Gemüse und 1/3 Obst hältst.

Zutaten für Green Smoothies

Grundsätzlich besteht ein Green Smoothie immer aus Obst, Gemüse, Kräutern und Gewürzen. Idealerweise schaffst du alles miteinander zu kombinieren, um die maximale Vitamin- und Nährstoffvielfalt zu erreichen. Welche Vitamine und Nährstoffe wofür in deinem Körper verantwortlich sind und in welchem Obst und Gemüse diese enthalten sind erfährst du folgend.

Die wichtigsten Vitamin- und Nährstoffe:

  • Ballaststoffe (gut für die Verdauung und ein langes Sättigungsgefühl)
  • Omega-3-Fettsäuren (schützen das Herz-Kreislauf-System)
  • Mangan (gut für das Knochen- und Bindegewebe)
  • Vitamin A (wichtig für die Wachstumsprozesse von Zellen, gut für Haut und Augen)
  • Vitamin B (unter anderem für die Blutbildung verantwortlich und entgiftet die Leber)
  • Vitamin C (fängt freie Radikale ein und unterstützt das Immunsystem)
  • Vitamin D (wichtig für gesunde Knochen)
  • Vitamin E (schützt die Zellen vor Schäden)
  • Folsäure (verantwortlich für die Zellteilung und Zellneubildung)
  • Kalzium (gut für Knochen)

Vitamine- und Nährstoffe in Obst und Gemüse auf einen Blick:

  • Kiwi und Apfel (reich an Ballaststoffen)
  • Spinat und Avocado (reich an Omega-3-Fettsäuren)
  • Heidelbeeren, Himbeeren und Bananen (Mangan)
  • Karotten und Spinat (Vitamin A)
  • Spinat, Feldsalat und Tomaten (Vitamin B)
  • Orangen, Spinat und Petersilie (Vitamin C)
  • Avocado (Vitamin D)
  • Spinat und Grünkohl (Vitamin E)
  • Spinat, Feldsalat, Endivie, Erdbeeren oder Weintrauben (Folsäure)
  • Mangold (Kalzium und Vitamin C)

Natürlich enthalten auch viele andere Obst- und Gemüsesorten viele Vitamine & Co. Die obere Übersicht soll dir nur einen ersten Überblick geben.

3 schnelle Rezepte für einen Green Smoothie

Die drei folgenden Green Smoothie Rezepte sind in der Zubereitung kinderleicht, schmecken richtig gut und bieten dir so einen optimalen Green-Smoothie-Einstieg.

1. Rezept: Mr. Popeye

  • 3 handvoll Spinat
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Banane
  • etwas stilles Wasser oder als Alternative Kokoswasser

2. Rezept: Green Wonder

  • 1 Avocado
  • 2 handvoll Spinat
  • 2 Blätter Mangold
  • 1 Apfel
  • etwas stilles Wasser

3. Rezept: Immun-Booster

  • 1 Stück Ingwer (ca. 1,5 cm breit)
  • 1 handvoll Spinat
  • 3 Blätter Mangold
  • 1 Orange
  • Kokoswasser

Wie du siehst sind Green Smoothies nicht nur äußerst gesund, sondern auch sehr schnell zubereitet. Nun liegt es an dir Green Smoothies in deinen Alltag zu integrieren und so von den Vorzügen der grünen Säfte zu profitieren.

Auf Pinterest merken

Jetzt für später merken und auf deinem Pinterest Board teilen!

Green Smoothies - ein zuckerarmer Vitamin-Kick

Dir hat der Artikel gefallen? Dann hinterlasse am Ende der Seite einfach einen Kommentar oder teile den Beitrag.

Wie ist deine Meinung zu dem Thema? Hinterlasse einfach ein Kommentar!