40TOZ: Tag 40 meiner zuckerfrei Challenge

40 Tage ohne Zucker Challenge – Tag 40: Das Ende ist erst der Anfang!

Mit dem letzten Tag meiner 40 Tage ohne Zucker Challenge geht eine unglaubliche Reise zu Ende, die all meine Erwartungen übertroffen hat. Mein Ziel war zu Beginn sehr ambitioniert. In Verbindung mit Sport und dem Verzicht auf Zucker wollte ich knapp 6 kg in 40 Tagen abnehmen, um ein Zielgewicht von 74 kg zu erreichen – OHNE jedoch hungern oder auf Nudeln, Kartoffeln & Co verzichten zu müssen. Dafür esse ich einfach zu gern.

Von Beginn an lief im Grunde alles nach Plan. Ich habe Woche für Woche an Gewicht verloren und konnte ab der zweiten Woche durch meine regelmäßigen Sporteinheiten zudem Muskeln aufbauen. In Kombination haben sich Zuckerverzicht und Sport als ein traumhaftes Duo erwiesen. Das Fett schmolz die ganze Zeit quasi am laufenden Band. Getrübt wurde die Challenge nur durch eine sehr schmerzhafte Rippenprellung, die ich mir bei einem Hindernislauf zugezogen habe. Das Resultat: Eine ganze Woche lang kein Sport! Drei Tage vor Ende der Challenge fehlten mir so noch 0,9 kg, um die Zielmarke von 74 kg zu erreichen.

Ich habe also noch einmal alles gegeben. Zwei von den drei Tagen war ich jeweils 10 km laufen. Den dritten und letzten Tag habe ich als Detox Tag genutzt und mich ausschließlich von einem Green Smoothie (Banane, Spinat, Mangold und Kokoswasser) ernährt. Am Ende ist mir trotz der Sportpause fast eine Punktlandung gelungen, da die Waage an Tag 40 tatsächlich 74,1 kg angezeigt hatte.

Ein Blick auf das Vorher-Nachher-Bild veranschaulicht den Abnehmerfolg auf eine ziemlich gute Weise

VOR 40 Tagen
Klar, ich bin jetzt nicht im klassischen Sinne fett. Dennoch ist vor allem mein Bauch zu einer imposanten Kugel herangewachsen, mit der ich so nicht mehr leben wollte.

Körpergröße: 175 cm
Gewicht: 79,5 kg
Bauchumfang: 98 cm
Brustumfang: 102 cm

40 Tage ohne Zucker Vergleich - Vorher

NACH 40 Tagen
Auch wenn ich verdammt viel erreicht habe, bin ich dennoch weit davon entfernt, einen „perfekten“ Body zu haben. Hierfür müssten wohl noch ein paar Trainingseinheiten mehr her und im Idealfall weitere 2 kg Fett schmelzen.

Körpergröße: 175 cm
Gewicht: 74,1 kg (- 5,4 kg)
Bauchumfang: 91 cm (- 7 cm)
Brustumfang: 99 cm (- 3 cm)

40 Tage ohne Zucker Challenge - Nachher

Der reine Gewichtsverlust ist ja schon irre. Doch auch die anderen Werte haben sich dramatisch verbessert. Mein Bauchumfang hat sich insgesamt um 7 cm verkleinert (mehr als ein Gürtelloch) und mein Brustumfang ist auch um 3 cm geschrumpft.

Für mich war es auch extrem spannend zu sehen, wie das Fett geschmolzen ist. Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass sich meine Wampe als erstes in Luft auflöst, doch weit gefehlt. Mein Gesicht wurde schmaler, die Arm- und Schulterpartie viel definierter, der obere Teil vom Bauch immer dünner und meine Hüfte schlanker. Bis zum Schluss ist eines jedoch geblieben. Die Fettschicht am Vorderbauch. Diese ist zwar auch weniger geworden aber bei weitem nicht in dem Umfang, wie der übrige Körper erschlankt ist. Jetzt weiß ich, wo sich all die Schokoriegel festgesetzt haben und wie irre schwer es ist, diesen speziellen Fettspeicher wieder loszuwerden.

40 Tage ohne Zucker bedeutet mehr als ein reiner Gewichtsverlust

Ich möchte die 40 Tage ohne Zucker Challenge jedoch nicht nur auf den reinen Gewichtsverlust reduzieren. Denn, die Challenge war auch sehr inspirierend und hat meinen ganzen Horizont beim Thema Ernährung erweitert.

So ist mein Bewusstsein für eine gute und schlechte Ernährung viel stärker als jemals zuvor in meinem Leben. Vor der Challenge wusste ich natürlich auch, dass Kuchen, Eis & Co. nicht wirklich gesund sind. Doch, es war mir eigentlich immer egal. Schließlich schmeckt es ja…dachte ich zumindest. Heute weiß ich, dass ich den ganzen überflüssigen Süßkram nicht zum Leben brauche und mein Leben trotzdem in vollen Zügen genießen kann. Ja, ich bin auch ohne Zucker glücklich.

Zu Beginn der Challenge haben die Leute in meinem Umfeld mit dem Kopf geschüttelt, wenn sie von meinem Vorhaben erfahren haben. Heute schüttle ich den Kopf, wenn ich all die katastrophalen Ernährungsfehler sehe, die mir tagtäglich begegnen. Leute die abnehmen wollen, lassen Mahlzeiten aus aber trinken den ganzen Tag Cola & Co. Fitnessstudiogänger wollen athletisch & muskulös aussehen aber schieben sich tagsüber bedenkenlos Süßigkeiten rein – schließlich machen sie ja am Abend noch Sport. An der Supermarktkasse sehe ich beim abendlichen Einkauf regelmäßig Frauen, die schönen Salat auf dem Band liegen haben, aber eben auch das fertige und extrem zuckerhaltige Dressing. Diese Aufzählung könnte ewig so weitergehen…

Allein für diese Bewusstseinserweiterung würde ich die Zuckerfrei Challenge jedem empfehlen.

Fazit: 40 Tage ohne Zucker

Für mich ist eines ganz klar: Das Ende der 40 Tage ohne Zucker Challenge ist erst der Anfang. Meine ursprünglichen Ziele habe ich erreicht, Zeit also sich neue Ziele zu stecken. Denn warum sollte ich zu alten Mustern zurückkehren, wenn es mir doch auch ohne Zucker absolut prächtig geht und ich nichts vermisse?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*