40TOZ: Bist du süchtig nach Zucker?

Zuckersucht: Bist du süchtig nach Zucker?

Wahrscheinlich würdest du diese Frage auf den ersten Blick nicht direkt mit „JA“ beantworten! Schließlich wird Sucht oft nur mit harten Drogen, Alkohol oder einer Spielsucht in Verbindung gebracht. Und dennoch hast du auf den Artikel geklickt, um der Frage nach einer vermeintlichen Zuckersucht auf den Grund zu gehen!

Zum Einstieg solltest du dir unbedingt das Video: „Macht Zucker süchtig?“ ansehen, in dem Suchtforscher der Universität Heidelberg wie Prof. Dr. Falk Kiefer dieser Frage auf den Grund gehen.

Nun zur Ausgangsfrage zurück, ob du süchtig nach Zucker bist? Lass uns einfach Mal einen Blick auf einen (vermutlich) typischen Wochentag in deinem Leben werfen.

Mittwoch, ein ganz normaler Tag…

06:30 Uhr
Zeit zum Aufstehen. Der erste Weg dürfte dich wohl direkt in die Küche zur Kaffeemaschine führen. Kaum ist der Kaffeebecher mit dem schwarzen Muntermacher gefüllt, gibst du noch einen Schluck Milch und etwas Zucker hinzu.

Damit du auch was im Magen hast, machst du dir noch schnell ein Toast mit Marmelade oder machst dir ein leckeres Müsli.

Auf gehts zur Arbeit.

08:30 Uhr
Auf dem Weg ins Büro machst du noch schnell einen Abstecher bei deinem Lieblingsbäcker. Ein leckeres Stück Kuchen für den Nachmittag darf es ruhig noch sein.

09:05 Uhr
Du bist auf Arbeit angekommen. In der Küche steht schon ein Kuchen bereit, da deine Kollegin Claudi heute Geburtstag hat. Noch schnell ein frischer Kaffee dazu und schon kann der Tag beginnen.

10:15 Uhr
Juhu, die erste Telefonkonferenz und der erste Trubel des Tages sind vorüber. Zeit für etwas frisches Obst und ein paar Vitamine.

12:30 Uhr
Endlich Mittagspause. Ab in die Kantine. Zum Hauptgericht gibt es auch noch ein leckeres Dessert, das lässt du dir natürlich nicht entgehen. Bezahlt ist schließlich bezahlt. Oben in der Küche im Büro schnappst du dir noch schnell eine Banane für später.

15:00 Uhr
Die erste Müdigkeit macht sich breit und bis zum Feierabend sind es noch ein paar Stunden hin. Zum Glück steht im Kühlschrank noch eine kühle Mate-Limo bereit und das Stück Kuchen vom Bäcker gibt es ja auch noch. Zeit also für einen kleinen Snack zum Nachmittag.

17:00 Uhr
Dein Sitznachbar kann sich nicht mehr halten und holt eine Tafel Schokolade aus der Schublade hervor. Klar, ein oder zwei Stückchen gönnst du dir davon auch.

18:00 Uhr
Geschafft, Feierabend! Ab in den Supermarkt und etwas zum Abendbrot besorgen. Nach dem recht üppigen Tag darf es zum Abendbrot etwas leichtes wie ein Salat, mit einem leckeren Dressing sein. Zudem noch ein paar Knabbereien, da die neue Staffel deiner Lieblingsserie erschienen ist.

20:00 Uhr
Die Wäsche steckt in der Waschmaschine und der Geschirrspüler ist nach dem Abendbrot angestellt. Endlich Zeit, die Füße hochzulegen und den Fernseher anzumachen. Die Knabbereien hast du auf dem Wohnzimmertisch angerichtet und das Glas Wein oder Bier steht auch schon bereit. Movie time…

21:00 Uhr
Nachschub. Die Chips sind schon leer.

23:00 Uhr
Der Tag war lang, Zeit in das Bett zu gehen. Gute Nacht.

Zu Ende…

Nun eine einfache Frage:

Hast du dich in dieser oder einer ähnlichen Alltagssituation wiedererkannt?

Glückwunsch, Du hast dich soeben für die 40 Tage ohne Zucker Challenge qualifiziert!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*