40 TOZ - Tag 1: das große Ausmisten

40 Tage ohne Zucker – Tag 1: Das große Ausmisten

Es ist der erste Tag in meiner 40 Tage ohne Zucker Challenge. Damit ich zum Start nicht irgendwelchen Versuchungen unterliege, habe ich am Abend vorher noch etwas ausgemistet und jeglichen überflüssigen Kram aus dem Kühlschrank und der Vorratskammer entfernt.

Hier mal ein kleiner Überblick, was sich bei mir so alles an zuckerhaltigen Lebensmitteln in meinem Haushalt versteckt hat:

  • Ketchup
  • Apfelsaft
  • Süßigkeiten
  • Eis
  • Smoothie
  • Chips
  • Marmelade
  • Dips
  • Pesto

Es ist schon verblüffend, wie viel Zuckerkram sich in unserem Haushalt versteckt. Dennoch denke ich, dass es sich bei dieser Sammlung an „Lebensmitteln“ um einen absoluten Durchschnitt handelt. Wahrscheinlich sieht es bei dir genauso aus. Eines fällt bei einem Blick auf das Foto direkt auf. Es handelt sich nur um überflüssigen Kram, der weder gesund, noch in irgendeiner Weise nahrhaft ist. Ein großer Haufen leerer Kalorien auf die ich eigentlich problemlos verzichten kann.

Zudem war ich spät am Abend noch kurz einkaufen, damit der Start in den ersten Tag nicht völlig umkoordiniert erfolgt. Dazu zählte zuckerarmes Müsli, Naturjoghurt ohne Zucker und etwas Thunfisch in unterschiedlichen Variationen als Snack für zwischendurch.

So verlief der erste zuckerfreie Tag…

Zum Start habe ich mir mein Frühstücksmüsli selber gemischt, da dies die einzige Möglichkeit ist, um den Zuckeranteil wirklich gegen Null zu senken. Fakt ist nämlich, dass 99% aller Müslisorten mit Zucker vollgestopft sind. Ganz gleich, welche Marke oder welche Art von Müsli. Lediglich Seitenbecher hat ein Müsli im Angebot, das weniger als 5g Zucker pro 100g enthält. Besonders schlimm finde ich dabei, dass wir als Konsumenten eigentlich für komplett dumm verkauft werden. Auf den Verpackungen steht „Power Müsli“, „Energie Müsli“ oder „30% weniger Zucker“ und dennoch haben alle Müslisorten eines gemeinsam: sie sind bis zum Rand mit Zucker vollgestopft und daher alles andere als ein gesundes Frühstück am Morgen zu bezeichnen.

Kaffe trinke ich seit langer Zeit ohnehin schon ohne Zucker. Heute habe ich mich aber dazu entschlossen auch die Milch wegzulassen und nur noch schwarzen Kaffee zu trinken. Warum? Ganz einfach, auch Milch enthält Zucker, nämlich den sogenannten Milchzucker (Laktose). Meist hat Milch zwar etwas weniger als 5g Zucker pro 100g aber wirklich notwendig ist sie eben auch nicht. Also weg damit…

Zum Mittag habe ich heute einen Thunfischsalat gegessen, der mich dann auch bis in den Nachmittag hinein gesättigt hat. Als Snack habe ich mir dann noch eine Banane gegönnt, bevor ich zum Abendbrot eine große Portion Ei mit angebratenen Würstchen gegessen habe.

Bis auf mein abendliches Bier habe ich heute eigentlich nichts vermisst und auch kein Down erlebt. Das liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass ich bis gestern noch ordentlich reingehauen habe, da in den vergangenen Tagen eine Geburtstagsfeier nach der anderen anstand. Mein Zuckerspiegel dürfte also noch relativ ausgeglichen sein :-).

40TOZ
Challenge beginntTag 2

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*