40TOZ: Alkohol trotz Zuckerentzug

Alkohol trotz Zuckerentzug?

Kann ich trotz Zuckerentzug Alkohol trinken? Dies ist eine Frage, die mir in der Vergangenheit genauso oft gestellt wurde, wie die Frage, ob Obst während eines Zuckerentzugs erlaubt ist. Die Antwort darauf lässt sich jedoch nicht so einfach finden. Am Ende kommt es ganz darauf an, welches Ziel du mit deinem Zuckerentzug erreichen möchtest.

Generell lässt sich jedoch sagen, dass Alkohol bei einer zuckerfreien Ernährungsweise erlaubt ist. Du hast richtig gelesen, ja, du darfst Alkohol trinken aber achte stets auf die Menge, die du zu dir nimmst und die Art von Alkohol, die du trinkst.

Alkohol und Zuckerentzug: eine Frage des Ziels

Du möchtest durch einen Zuckerentzug vornehmlich abnehmen?

In diesem Fall ist Alkohol für dich ein absolutes Tabu. Egal, um welche Art von Alkohol es sich dabei handelt. Auch wenn nicht jede Art von Alkohol Zucker enthält, so hat Alkohol stets einen gemeinsamen Nenner: Kalorien, viele Kalorien. Sofern du also vorrangig abnehmen willst, solltest du um Alkohol einen großen Bogen machen.

Du möchtest durch einen Zuckerentzug insgesamt gesünder und fitter leben?

Auch in diesem Fall ist Alkohol problematisch. Alkohol ist schließlich nicht dafür bekannt, dass er zu einem gesunden Lebensstil beiträgt. Alkohol schwämmt auf, macht müde sowie träge und belastet deine Leber unnötigerweise. Dennoch gibt es in diesem Fall eine Ausnahme. Solang du Alkohol während deines Zuckerentzugs in Maßen trinkst (z.b. am Wochenende mal ein Bier) und auf süße Weine verzichtest, kannst du dir problemlos mal ein Bier, Whisky oder Gin genehmigen.

Du möchtest Zucker durch einen Zuckerentzug soweit wie möglich aus deinem Leben verbannen?

Sofern dies dein Ziel ist, musst du gegebenenfalls deine Trinkgewohnheiten ändern und dich mit anderen alkoholischen Getränken anfreunden. Da Wein aus (zuckerhaltigen) Trauben hergestellt wird, enthält Rotwein und Weisswein natürlich auch Zucker. Bier und harte alkoholische Getränke wie Whisky sind hingegen (fast) komplett zuckerfrei und damit die bessere Wahl bei einer zuckerfreien Ernährungsweise. Dennoch enthält Bier natürlich viele Kalorien, weshalb auch Bier nur in Maßen getrunken werden sollte.

Alkohol und Zucker: das musst du Wissen

Bier: Gemäß dem deutschen Reinheitsgebot enthält Bier keinen Zucker (aber viele Kalorien). Ausgenommen sind hierbei jedoch alle Bier-Mischgetränke, da diesen oftmals Zucker zugesetzt wird.

Spirituosen (Whisky, Gin, Rum, Wodka): Spirituosen kommen in aller Regel mit extrem geringen Mengen an Zucker aus, weshalb diese auch bei einer zuckerreduzierten bzw. zuckerfreien Ernährungsweise getrunken werden dürfen.

Mischgetränke (z.B. Aperol Spritz) und Liköre: Diese Art von alkoholischen Getränken sind im Hinblick auf den Zuckergehalt ein absolutes No-Go und zum Teil wahre Zuckerbomben. Aperol Spritz enthält zum Beispiel 25 g Zucker pro 100 g.

Wein und Champagner: Bei Wein und Champagner kommt es ganz auf die Art von Wein an. Rotwein enthält zum Beispiel meist weniger Fruchtzucker, als es bei Weisswein der Fall ist. Insgesamt gilt der Grundsatz: je trockener der Wein, desto geringer ist der Fruchtzuckergehalt.

Darf ich während der 40 Tage ohne Zucker Challenge Alkohol trinken?

Nein, Alkohol soll während diesen 40 Tagen komplett aus deinem Leben verschwinden. Warum? Ganz einfach!

  1. Alkohol wirkt sich nicht besonders positiv auf dein vermeintliches Abnehmziel aus.
  2. Alkohol löst Heißhunger aus. Dadurch öffnest du alle Schleusen, um in einem Moment der Schwäche zu einer Süßigkeit zu greifen.
  3. Es geht auch ohne. Glaube mir 😉

Nach der 40 Tage ohne Zucker Challenge obliegt es dir, ob und in welchen Mengen du wieder Alkohol trinken möchtest oder nicht.

Wichtig: bedenke folgendes, bevor der Alkohol trinkst!

  • Auch wenn Alkohol zum Teil wenig oder gar keinen Zucker enthält, so nimmst du dennoch eine Menge leere Kalorien auf.
  • Alkohol ist ein Genussmittel, das egal ob mit oder ohne Zucker stets nur in Maßen konsumiert werden sollte.
  • Alkohol wirkt sich schlecht auf deine Gesundheit aus, weshalb du es nur in Maßen trinken solltest.
  • Alkohol kann süchtig machen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*