Rezept: Zucchini als Taler mit schwarzem Knoblauch

Rezept für Zucchini Taler mit schwarzem Knoblauch

Dieses Zucchini Rezept zum Abendbrot wird dich schlicht und ergreifend vom Hocker hauen, da es nicht weniger als puren Genuss verspricht. Die verschiedenen Aromen und der süßliche Geschmack vom schwarzen Knoblauch werden deinen Gaumen vor Freude tanzen lassen. Wichtig ist bei diesem Rezept, dass du auf hochwertige Zutaten setzt. Sehr gutes Olivenöl, bestes Salz, guter Parmesan und feiner Knoblauch sind die Basis für ein tolles Geschmackserlebnis.

Wissenswertes zum Zucchini Rezept

  • Vorbereitung: 25 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Preis: €€€€€

Zutaten

  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 150 g gemischtes Hackfleisch
  • 3 Schuss Olivenöl
  • 1 große Zucchini
  • 6 – 8 kleine Tomaten
  • 100 g Couscous
  • 1 Zehe vom schwarzen Knoblauch
  • Parmesan am Stück
  • Salz
  • Pfeffer

Bei allen Zutaten empfehle ich dir auf Bio-Produkte zurückzugreifen. Das Tomatenmark sollte zudem so wenig wie möglich Zucker enthalten. Die Spanne ist hier enorm. Vergleiche vor dem Kauf also bitte die Nährwertangaben.

Zubereitung

  1. Schneide etwa 1 cm dicke Zucchini Scheiben ab (ca. 10 bis 12 Scheiben).
  2. Forme in der Mitte mit einem kleinen Löffel eine Mulde. Dieses ist das Bett für die übrigen Zutaten.
  3. Brate die Zucchini von beiden Seiten etwa 5 Minuten an.
  4. Zerdrücke den schwarzen Knoblauch in einem Topf. Gebe das Olivenöl und das Tomatenmark hinzu. Alles etwa 2 Minuten aufkochen lassen.
  5. Brate danach das Hackfleisch an.
  6. Halbiere die Tomaten.
  7. Würze die Zucchini Taler auf der Seite mit der Mulde mit etwas Salz, Pfeffer und dem aufgekochten Tomatenmark.
  8. Belege die Zucchini Taler mit den Tomaten, Couscous und dem Hackfleisch.
  9. Reibe frischen Parmesan darüber.
  10. Schiebe alles noch einmal für etwa 10 Minuten in den Backofen.

Top-Tipp:
Bevor du die Zucchini Taler servierst, solltest du unbedingt noch einmal frisch geriebenen Parmesan darüber streuen.

Du hast das Rezept ausprobiert und es hat dir geschmeckt? Oder hast du das Rezept leicht abgewandelt? Dann würde ich mich riesig über einen Kommentar am Ende der Seite freuen.

2 Comments

  1. Das liest sich richtig lecker.
    Wird Couscous vorher gegart? Oder langt die Ofenzeit (wieviel Grad?)
    und die Flüssigkeit für’s Quellen.

    • Hi Gabi,

      bereite den Couscous einfach nach der Verpackungsanleitung zu. Dann machst du nix falsch. Alternativ kannst du auch fertigen Couscous kaufen, so wie ich es gemacht habe. Der besondere Geschmack ergibt sich durch die Kombination all dieser tollen Zutaten.

      Freut mich, dass dir das Rezept gefällt.

      Lass mich wissen, ob es dir am Ende auch so gut geschmeckt hat.

      Zuckerfreie Grüße,
      Lars

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*